Zurück in Deutschland

Auf gehts, zurück nach Deutschland.

Antares erneut im Sog der Weiten der See!
Diesmal soll es die nördliche sein.

Nächste Meldung aus Europa. Mit neuer Gastlandsflagge.

Segelschule Hering, Inh. Uwe Schubert Segeltörns und Segelreisen

Hollands Küste

So weit weit ist das Meer,
der Wind treibt uns vor sich her…
…Drum lehn dich zurück,
wer loslassen kann,
kommt irgendwann an!

Ankunft in Europa

Antares bei den Friesen!

Mehrere Nacht- und Tagwachen bis zum Einlaufen auf dem gelobten Kontinent.

Nachdem es im internationalen Finanzzentrum nicht möglich war, solch irdische Güter wie Diesel zu erwerben, gabs in Holland erstmal Tankfest.

Eine Befreiung vom Limybrot war unsere Eigenkreation, um die Wachdienste zu versüßen.

Der Wind zurückhaltend, gar richtungsunsicher. Sodaß es teilweise ein Volvo (Penta) Ocean Race wurde.

Heute wird deutsche Küste am Kompaß angelegt.
Es weht der Wind von Norden…
Er fegt uns von der Leiter…
Was soll nun werden, es muß doch weitergehen

Antares bei den Germanen!

Erster Kontakt mit Deutschland nach einem Jahr.

Nach glorreicher Überfahrt Ankunft in Deutschland an den Elbgestaden. Vertraute Silben aus der Funkmuschel, norddeutscher Hafenmeistercharme und das Feuerschiff Elbe 1 –

Mir san in Cuxhafen.

Wind, Welle und Strom behandelten uns ausnehmend gut. Selten unter 8 Knoten geheizt.
Auch der üppige Berufsverkehr hier in der Anfahrt machte uns während der Nachtwachen keine Sorgen.
Hamburg voraus.
Mein Bonnie ist übern Ozean, über der See, oh bring mein Bonnie zrück zu mir…

Antares vor Elbphilharmonie!

Hamburger Elbphilharmonie voraus.

Nach Frühstart ging es den Vater aller Ströme hinauf, der seine schlammigen Fluten hinabwälzt in die Nordsee.
Der Tag verging nicht nicht ganz segellos, war jedoch von den 54 Rössern dominiert, die im Rumpf der Antares schlummern.

Letztes Etappenstück richtung Hamburg.

Vorbei ging unser Ritt an den Favelas von Blankenese, bis er uns in die große Hansestadt daselbst führte.
Eine mit Erlebnissen reich gesegnete Mannschaft übergibt an neue Segel- und Abenteuerhungrige.
Oh Susanna, das ist schon lange her,
drum wein‘ dir nicht die Augen aus,
wenn ich nicht wiederkehr…