Schlagwort-Archive: Urlaubstörns

Norwegentörns letzte Vorbereitungen

Bevor die Antares zu unseren Norwegentörns aufbricht, haben Uwe und Ingo noch einmal Hand angelgt und das Schiff aufpoliert und durchgecheckt.

Unsere Lady im aufgehübschten Gewande. Neue anthrazigelederte Designsteuerräder verleihen dem Steuetgefühl noch mehr Griffigkeit und Fahrvergnjugen.

Norwegentörns der Segelschule Hering, Inh. Uwe Schubert Segelreisen Segeltörns

Neue Steuerräder für besseren Grib bei höheren Geschwindigkeiten 😉

Und die Antares geht noch einmal zum letzten Check an Land.

Norwegentörns der Segelschule Hering Inh. Uwe Schubert, Segelreisen Segeltörns, Urlaubstörns, Segelreisen

Antares hängt im Kran für den letzten Check des Unterwasserschiffes

Norwegentörns der Segelschule Hering, Inh. Uwe Schubert Segeln nach Norwegen und Schottland

Propellercheck und Kontrolle der Opferanoden

Norwegentörns der Segelschule Hering, Inh. Uwe Schubert, Ostseesegeltörns, Segelreisen auf der Ostsee, Segeln auf dem Greifswalder Bodden

Und schon gehts zurück ins kühle Nass 😉

 

Morgen geht es auf große Fahrt. geht. Zuerst führt uns der Weg nach Norwegen dann nach Schottland, Irland, Frankreich, Spanien, Portugal und dann zu den Kanarischen Inseln. Gute Fahrt!!!

 

Hiddensee liegt auf Lee …

Hiddensee liegt auf Lee, jetzt heißt es auf Ihn vertraun. So lautet wohl ein berühmter Shanty.
Unsere Überfahrt in heimische fahrwässer gestaltete sich entspannt. Obgleich der Wind uns zwang, von der schön geplanten Idealkurslinie abzuweichen und Haken zu schlagen. Berufsschiffahrt zahlreich, jedoch friedlich.
Hiddensee empfängt uns mit Sandbänken voller Seevögel, liebteizenden Landschaften und wohltuender Ruhe. Unsere Verfolger im engen hiesigen Fahrwasser. welches wir bis zuletzt besegelten, haben sich abgeschossen und eine Runde im Schlick warten müssen.
Sundowner ist bereytet. Fortsetzng folgt.
Möge die Kraft mit euch sein!

Segelschule Hering, Inh. Uwe Schubert, Segelreisen und Segeltörns auf der Ostsee

Antares auf dem Bodden

Noch glitzert das Seepferdchen-Eiland in der Ferne. Dank vorteilhaftesten Windes haben wir es in kürzester Zeit erreicht und booten geplant aus. Der Weg dahin war gespickt mit Prüfungen wie enge Tordurchfahrten, erschreckend geringe Tiefenlotungen und Gegenverkehr in engen Gassen. Alles gemeystert.
Nun verdienter Tagesausklang mit getonictem Wacholderbrand und Strandgrillen. Wetter und Sonnenuntergang auf unserer Seite.
Gut Holz!

Segeln nach Hiddensee mit der Segelschule Hering, Inh. Uwe Schubert, Segelreisen und Segeltörns

Hiddensee voraus

Morgenstimmung in Gager

Segelschule Hering Inh. Uwe Schubert, Segelreisen, Segeltörns, Ausbildungstörns für SSS und SKS

Antares im Hafen von Gager

Segeltörns und Segelreisen mit der Segelschule Hering, Inh. Uwe Schubert

Morgenstimmung auf dem Bodden

Nach dem gestrigen exessiven Manövertraining liegt die SY Antares seelebaumelnd in diesem wunderschönen Naturfleckchen…

Krankheitsfall an Bord! Mr. Grey auf dem Weg zu den Kap Verden

Hallo Berlin,

Nachdem wir in der zweiten Nacht das Feld von hinten aufgeräumt hatten, waren wir mittlerweile bis auf den zwölften Platz vorgerückt. Wellen sind in Richtung Süden immer flacher geworden, der Wind hat uns dann leider auch ein wenig im Stich gelassen. Dazu war die Nacht recht bewölkt, gar nicht so einfach den Kurs zu halten, wenn man keine Fixpunkte wie Sterne oder Landmarken hat. Dafür haben aber wieder einmal ein paar Delfine unseren Weg begleitet und Leuchtspuren durch das tiefschwarze Wasser gezogen. Beeindruckend!

Leider mussten wir gestern unsere Pläne etwas ändern und wegen eines medizinischen Ernstfalls Landfall auf den Kap Verden einplanen. Ein Crewmitglied plagt sich seit zwei Tagen mit einer Nierenbeckenentzündung, die wir von einem Facharzt untersuchen lassen wollen, bevor wir weitere vierzehn Tage auf See verbringen. Leider sind unsere Siegchancen damit wohl hin, Sicherheit und Gesundheit der Mannschaft haben aber selbstverständlich absoluten Vorrang. So sieht der Plan vor am Samstag in Mindelo auf den Kap Verden einzulaufen. Die aktuellen Wetterbedingungen schieben uns mit konstanten 8 kn bei strahlender Sonne dorthin.

Viele Grüße, die Atlantikcrew