Mr. Grey Kurs Kap Verden 6. Tag auf See

Die letzten beiden Tage und Nächte waren entspannter. Die Wellen sind wesentlich kleiner geworden, wenn man nicht alle 500m etwa 4m in die Luft gehoben werden würde, wäre es fast wie auf der Havel. Nagut, die 26 Grad Wassertemperatur und mindestens genauso warme Luft machen den November hier etwas angenehmer. Unser Patient Volker bekocht uns vorzüglich, um seine „Nutzlosigkeit an Deck“ wieder auszugleichen. Die vorletzte Nacht sind wir fast drei Stunden lang mit einem leicht raumen Wind von ca. 19 kn konstant mit 9-10 kn „dahingeflogen“, also perfekte Bedingungen für die Mr. Grey. Zwischendurch schläft der Wind leider auch immer wieder mal bis auf 6 kn ein, dann muss die „eiserne Genua“ ran, damit wir unseren „Patienten“ rechtzeitig abliefern können. Werden vorraussichtlich Sonntagmorgen gegen 3.00 Uhr in Mindelo einlaufen können, laut Hafenmeister ist die Ansteuerung auch im Dunkeln problemlos möglich, wenn das Wetter doof ist, werden wir aber sicherlich vor dem Hafen warten. Auf bald, die Crew der Mr. Grey.

PS: mittlerweile liegt die Mr. Grey sicher im Hafen ….

Ein Gedanke zu „Mr. Grey Kurs Kap Verden 6. Tag auf See

  1. Joachim Gruber

    Tut mir leid das alles, aber die Vorfreude auf den Törn hattet Ihr ja wenigstens, die Arbeit allerdings auch.
    Außerdem hätte bei anderer Entscheidung alles viel schlimmer ausgehen können,
    schöne Grüße an die neue Crew von Joachim.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.